Kirchen in Rom: Die 15 schönsten Gotteshäuser zum Entdecken

Rom ist eine Stadt, die reich an Geschichte und religiösem Erbe ist. Rom ist für viele Dinge bekannt – seine antiken Ruinen, das köstliche Essen und die leidenschaftlichen Menschen. Aber eine Sache, die oft übersehen wird, sind die Kirchen. Es gibt so viele schöne Kirchen zu entdecken, jede mit ihrer eigenen Geschichte und Schönheit. Egal, ob Du ein gläubiger Katholik bist oder Dich einfach nur für Architektur und religiöse Kunst interessierst. Von den kunstvollen barocken Innenräumen des Petersdoms bis hin zum mittelalterlichen Charme des Lateranpalastes ist für jeden etwas dabei! Wenn Du also eine Reise nach Rom planst, sollten Dir Kirchen in Rom unbedingt in Deinen Reiseplan aufnehmen! Während sich viele Besucher auf die Vatikanstadt konzentrieren, gibt es in Rom tatsächlich Dutzende von wunderschönen Kirchen, die es wert sind, erkundet zu werden. Hier sind fünfzehn der schönsten Gotteshäuser in Rom, jedes mit seiner eigenen einzigartigen Geschichte und seinem eigenen Charme.

Alle Kirchen in Google Maps praktisch für unterwegs

#1 der Top Kirchen: Basilica di Santa Maria Maggiore

#1 der Top Kirchen Basilica di Santa Maria Maggiore

Die Basilika Santa Maria Maggiore ist die größte Marienkirche der Welt. Die Kirche hieß ursprünglich Basilica Eudoxiana. Sie wurde 526 von Papst Symmachus erbaut und am 31. Oktober 526 geweiht. Sie ist Maria, der Mutter Jesu, geweiht. Die Basilika ist seit Jahrhunderten Teil der monumentalen Landschaft Roms und seit dem Mittelalter einer der wichtigsten Wallfahrtsorte für katholische Pilger. Die Kirche ist vor allem für ihre Mosaiken und die Heilige Treppe bekannt. Die Mosaiken der Kirche sind eines der wichtigsten Beispiele byzantinischer Kunst in Rom, mit insgesamt 382 Kacheln, die Szenen aus dem Alten und Neuen Testament darstellen. Das Gotteshaus beherbergt auch eine Reihe bedeutender Werke, darunter Gemälde von Giotto, Raphael, Perugino und Pietro da Cortona. Diese alte Kirche wurde im Laufe der Geschichte viele Male renoviert und behält noch heute ihr mittelalterliches Aussehen mit ihrem gestreiften roten Ziegelmuster und der zweistöckigen Fassade.

Anschrift

P.za di Santa Maria Maggiore
00100 Rom

Informationen

Google Maps
Webseite

Preise

kostenloser Eintritt

Öffnungszeiten

Mo-So 07:00-19:00 Uhr

#2 der Top Kirchen: San Clemente

#2 der Top Kirchen San Clemente

Die Basilika San Clemente ist eine der ältesten romanischen Kirchen. Die Basilika wurde an der Stelle eines längst vergessenen Mithras-Tempels errichtet. Sie wurde im vierten Jahrhundert erbaut und im 16. Jahrhundert vollständig renoviert. Die Basilika liegt an der Via Labicana, nicht weit vom Kolosseum entfernt. San Clemente ist auch eine der wichtigsten Kirchen in Rom. Benannt ist die Kirche nach Papst Clemens I. Der Name San Clemente bedeutet Heiliger Klemens und hat eine lateinische Inschrift, die „Clemens Romanus Pontifex Maximus“ sagt, was „Clement Roman Pontiff der Große“ bedeutet. Sie wurde im Laufe der Jahrhunderte von vielen Päpsten besucht und aufgrund von Naturkatastrophen und Kriegen viele Male wieder aufgebaut. Sie wurde zuerst 847 n. Chr. durch ein Erdbeben zerstört. Dann Ende des 11. Jahrhunderts von Papst Paschalis II. wieder aufgebaut. 1348 n. Chr. erneut durch ein Erdbeben zerstört und dann Ende des 17. Jahrhunderts von Papst Innozenz XIII. wieder aufgebaut.

Anschrift

Via Labicana, 95
00184 Rom

Informationen

Google Maps
Webseite

Preise

Erwachsener: 10,00 Euro
Ermäßigt: 5,00 Euro

Öffnungszeiten

Mo-Sa 09:45-12:30 Uhr und
15:00-17:30 Uhr
So 12:00-17:30 Uhr

#3 der Top Kirchen: Arcibasilica di San Giovanni in Laterano

#3 der Top Kirchen Arcibasilica di San Giovanni in Laterano

Die Erzbasilika San Giovanni in Laterano ist die Domkirche von Rom und Sitz des römisch-katholischen Bischofs. Sie liegt in der Nähe des Kolosseums und ist die älteste und erste Kathedrale Roms. Die Kirche wurde von Kaiser Konstantin I. über dem Gelände einer früheren Kirche errichtet, die dem heiligen Johannes dem Täufer geweiht war, der damaligen Residenz des römischen Kaisers Konstantin I. Der ursprüngliche Lateranpalast wurde 1308 durch einen Brand zerstört, aber unter Papst Clemens V. von 1313 bis 1320 wieder aufgebaut (der alte Umbau der Schlosskapelle zum neuen Papstpalast). Das Gotteshaus wurde schließlich von Papst Sylvester I. geweiht.

Anschrift

P.za di S. Giovanni in Laterano, 4
00184 Rom

Informationen

Google Maps
Webseite

Preise

kostenloser Eintritt

Öffnungszeiten

Mo-So 07:00-19:00 Uhr

#4 der Top Kirchen: Basilika San Pietro in Vincoli

#4 der Top Kirchen Basilika San Pietro in Vincoli

Die Basilika San Pietro in Vincoli ist auch als Basilika Sankt Peter in Ketten bekannt. Sie wurde an der Stelle errichtet, an der der Überlieferung nach Petrus von einem Engel eingesperrt und auf wundersame Weise aus seinen Ketten befreit wurde. Das Gitteshaus wurde von Kaiser Konstantin I. errichtet, der damals „ad catacumbas“ (in der Nähe der Katakomben) genannt wurde. Die Kirche wurde 1099 von Papst Paschalis II. geweiht und ist eines der frühesten Beispiele normannischer Architektur in Rom. Die Fassade hat drei Portale mit jeweils einem Giebel und Säulen darüber. Das zentrale Portal hat drei Bögen: Der zentrale Bogen enthält ein Fenster mit drei Öffnungen, während jeder Seitenbogen ein einzelnes Fenster enthält. Der Narthex oder Vorbau hat fünf Buchten und fünf Halbkreisbögen, mit Pfeilern dazwischen, die mit Mosaikpflaster im byzantinischen Stil verziert sind, das biblische Szenen oder allegorische Figuren zeigt.

Anschrift

Piazza di San Pietro in Vincoli, 4/a
00184 Rom

Informationen

Google Maps
Webseite

Preise

kostenloser Eintritt

Öffnungszeiten

Mo-So 08:00-12:30 Uhr und
15:00-19:00 Uhr

#5 der Top Kirchen: Santa Maria della Vittoria

#5 der Top Kirchen Santa Maria della Vittoria

Santa Maria della Vittoria ist eine Barockkirche in der Nähe der Piazza Navona. Sie wurde zwischen 1643 und 1655 an der Stelle einer früheren Kirche errichtet, die während einer Belagerung zerstört worden war. Die Kirche wurde von Francesco Borromini entworfen und 1665 fertiggestellt, der auch an der Gestaltung des Glockenturms beteiligt war. Die Kuppel wurde von Carlo Maderno entworfen. Diese Kirche ist bekannt für ihre kunstvolle Innenausstattung und die Verwendung einer illusionären Perspektive. Das Äußere von Santa Maria della Vittoria hat drei große Portale mit korinthischen Säulen, die jeweils von Statuen des Heiligen Petrus und des Heiligen Paulus flankiert sind, die von Berninis Assistenten Pietro Bernini und Ercole Ferrata gemeißelt wurden. Das Tympanon zeigt die Jungfrau Maria mit ausgebreiteten Armen, die die Menschen in der Kirche willkommen heißt. Die Kirche ist eines der wichtigsten Gebäude Roms aus dem 17. Jahrhundert.

Anschrift

Via Venti Settembre, 17
00187 Rom

Informationen

Google Maps
Webseite

Preise

kostenloser Eintritt

Öffnungszeiten

Mo-So 07:00-19:00 Uhr

#6 der Top Kirchen: San Luigi dei Francesi

#6 der Top Kirchen San Luigi dei Francesi

San Luigi dei Francesi ist eine der weltweit berühmtesten Kirchen, die im 18. Jahrhundert zu Ehren von König Ludwig XV. von Frankreich erbaut wurde. Die Kirche wurde an der Stelle einer früheren Basilika errichtet, die 1823 durch einen Brand zerstört worden war. Der Entwurf dieser Kirche wurde dem Architekten Carlo Maderno anvertraut und 1626 fertiggestellt. Diese Kirche hat eine rechteckige Form mit vier identischen Fassaden und vier Säulen auf jeder Seite, die durch Bögen verbunden sind. Im Inneren befinden sich viele Gemälde und Statuen. Das bemerkenswerteste unter ihnen ist ein Gemälde mit dem Titel „Die Bekehrung des heiligen Paulus“, das Guido Reni, einem italienischen Maler aus dem 17. Jahrhundert, zugeschrieben wird.

Anschrift

Piazza di S. Luigi de‘ Francesi
00186 Rom

Informationen

Google Maps
Webseite

Preise

kostenloser Eintritt

Öffnungszeiten

Mo-Fr 09:30-12:45 Uhr und
14:30-18:30 Uhr
Sa 09:30-12:15 Uhr und
14:30-18:45 Uhr
So 13:30-12:45 Uhr und
14:30-18:45 Uhr

#7 der Top Kirchen: Chiesa di Santa Ignazio di Loyola

#7 der Top Kirchen Chiesa di Santa Ignazio di Loyola

Die Kirche des Heiligen Ignatius von Loyola ist ein Ort der Anbetung für die Katholiken in Rom. Die Kirche wurde 1892 auf dem Gelände eines alten Jesuitenseminars erbaut. Sie befindet sich an der Via del Caravita, der Straße, die den Petersplatz mit der Vatikanstadt verbindet. Sie wurde der Gesellschaft Jesu von Papst Johannes Paul II. geschenkt und wird heute für liturgische Gottesdienste und als Pfarrkirche für Jesuiten in Rom genutzt. Die Kirche des Heiligen Ignatius von Loyola ist eine Jesuitengemeinde in Rom, die nach ihrem Gründer, dem Heiligen Ignatius von Loyola, benannt ist. Sie wurde von Pietro da Cortona für Kardinal Francesco Barberini am damaligen Stadtrand in der Nähe der Piazza di Spagna erbaut. Der Bau begann 1626 und wurde 1641 abgeschlossen. Die Fassade spiegelt Cortonas Einfluss mit ihrem großen zentralen Okulus oder augenähnlichen Fenster an der Spitze und zwei Glockentürmen wider.

Anschrift

Via del Caravita, 8a
00186 Rom

Informationen

Google Maps
Webseite

Preise

kostenloser Eintritt

Öffnungszeiten

Mo-So 09:00-20:00 Uhr

#8 der Top Kirchen: Basilica Papale San Paolo Fuori le Mura

#8 der Top Kirchen Basilica Papale San Paolo Fuori le Mura

Die Päpstliche Basilika Sankt Paul vor den Mauern (italienisch: Basilica Papale di San Paolo Fuori le Mura) ist eine der vier großen Basilika Roms. Sie befindet sich in der Piazzale San Paolo, in der Nähe der Porta San Paolo, im Süden der Stadt. Die Basilika wurde 386 n. Chr. von Kaiser Theodosius I. erbaut und sowohl dem heiligen Paulus als auch dem heiligen Petrus geweiht. Sie ist ein beliebtes Ziel für Pilger, da es traditionell als Ort des Martyriums gilt. Die Basilika wurde mit breiten Stufen entworfen, die zu einem großen Portikus führen, der Zugang zu einer Treppe mit zwei Rampen bietet. Sein auffälligstes Merkmal sind die beiden gigantischen Pylonen aus dem 20. Jahrhundert, die das zentrale Fenster über seinem Eingang einrahmen, vielleicht eines der gewagtesten architektonischen Merkmale von Maderno. Der Innenraum besteht aus einem Kirchenschiff mit Seitenkapellen und einem großen zentralen Raum, der von einem riesigen Fresken dominiert wird.

Anschrift

Piazzale San Paolo, 1
00146 Rom

Informationen

Google Maps
Webseite

Preise

kostenloser Eintritt

Öffnungszeiten

Mo-So 07:30-18:30 Uhr

BLEIB AUF DEM LAUFENDEN!

Dein nächster Städtetrip steht kurz bevor und Du bist auf der Suche nach unvergesslichen Abenteuern? Du suchst nach den besten Restaurants, den angesagtesten Bars und den Top-Geheimtipps? Dann abonniere unseren Newsletter und verpasse nichts Wichtiges mehr!

#9 der Top Kirchen: Santa Maria in Trastevere

#9 der Top Kirchen Santa Maria in Trastevere

Santa Maria in Trastevere ist eine der ältesten und berühmtesten Kirchen der Stadt. Die Kirche liegt am Ufer des Flusses Tiber. Sie wurde an der Stelle errichtet, wo einst ein Isis-Tempel stand. Der Name der Kirche bedeutet übersetzt „Heilige Maria an der Via di Porta Trastevere“, da sie sich außerhalb der Stadtmauern befand, die heute von der Piazza del Popolo, der Via del Corso und der Via dei Condotti gekennzeichnet sind. Santa Maria in Trastevere ist vor allem für ihren mittelalterlichen Kreuzgang bekannt, der kürzlich von Norman Foster mit einer neuen Dachkonstruktion restauriert wurde, und für ihren romanischen Glockenturm aus dem 12. Jahrhundert. Die Kirche hat zwei Glockentürme, einen auf jeder Seite der Fassade. Der Turm auf der linken Seite wurde von Giacomo della Porta entworfen und 1590 fertiggestellt. Der Turm auf der rechten Seite heißt Torre dell’Orologio und wurde von Carlo Maderno entworfen und 1603 fertiggestellt.

Anschrift

Piazza di Santa Maria in Trastevere
00153 Rom

Informationen

Google Maps
Webseite

Preise

kostenloser Eintritt

Öffnungszeiten

Mo-So 07:30-20:30 Uhr

#10 der Top Kirchen: Basilica Santa Maria del Popolo

#10 der Top Kirchen Basilica Santa Maria del Popolo

Die Basilika Santa Maria del Popolo steht an der Stelle einer früheren Basilika, die 822 von Papst Paschalis I. erbaut wurde. Sie ist ein Meisterwerk der Renaissance-Architektur und hat eine Fassade mit zwei Ebenen, drei Portalen und fünf Nischen mit Statuen. Die Kirche wurde an der Stelle eines früheren Tempels errichtet, der von Kaiser Neros Frau Poppaea Sabina gegründet worden war. Die erste Erwähnung dieser Kirche stammt aus dem Jahr 1099, als sie als Zufluchtsort für Menschen diente, die vor einer Pestepidemie flüchteten. Das Äußere ist mit Travertin-Marmor verkleidet und in fünf vertikale Abschnitte unterteilt, von denen jeder Pilaster aufweist, die sich von den Säulen zum Gebälk erheben, das entlang der Länge der Fassade verläuft. Der Innenraum besteht aus einem dreischiffigen Schiff mit Kreuzgewölbe, Seitenkapellen, einer Apsis und der Kapelle San Pietro in Vincoli.

Anschrift

Piazza del Popolo, 12
00187 Rom

Informationen

Google Maps
Webseite

Preise

kostenloser Eintritt

Öffnungszeiten

Mo-Sa 08:30-09:30,
10:30-12:15 Uhr und
16:00-18:00 Uhr
So 16:30-18:00 Uhr

#11 der Top Kirchen: Basilica di Santa Maria degli Angeli e dei Martiri

#11 der Top Kirchen Basilica di Santa Maria degli Angeli e dei Martiri

Die Basilika Santa Maria degli Angeli e dei Martiri ist eine der bedeutendsten römisch-katholischen Kirchen Roms. Diese Kirche wurde im 14. Jahrhundert von Papst Urban V. gegründet und von Papst Pius II. fertiggestellt. Die Kirche ist der Jungfrau Maria, den Engeln und allen Märtyrern geweiht. Sie beherbergt eine Reihe von Reliquien bedeutender Heiliger, darunter die Heiligen Peter und Paul, sowie ein Gemälde von Michelangelo, das die Madonna mit Kind und den Heiligen Laurentius und Stephanus darstellt. Sie wurde vom Architekten Carlo Maderno entworfen und auf Kosten von Kardinal Scipione Borghese, dem Neffen von Papst Paul V., errichtet. Die Kirche ist eines der herausragendsten Beispiele der barocken Architektur in Rom. Die Kirche besteht aus einem Kirchenschiff und zwei Seitenschiffen mit drei Kapellen auf jeder Seite.

Anschrift

P.za della Repubblica
00185 Rom

Informationen

Google Maps
Webseite

Preise

kostenloser Eintritt

Öffnungszeiten

Mo-So 10:00-13:00 Uhr und
16:00-19:00 Uhr

#12 der Top Kirchen: Basilica di Santa Prassede

#12 der Top Kirchen Basilica di Santa Prassede

Die Basilika Santa Prassede, auch als Basilika Saint Praxedis bekannt, wurde im 4. Jahrhundert erbaut und ist heute eine der ältesten Kirchen der Stadt. Sie ist eine der sieben von Papst Symmachus gegründeten Kirchen. Sie wurde der Heiligen Praxedis, einer gemarterten Jungfrau und Tochter des Heiligen Pudenz, geweiht. Diese beiden Heiligen gehörten zu den ersten christlichen Märtyrern in Rom, die während Neros Christenverfolgung starben. Die Kirche wurde auf ihrem angeblichen Haus errichtet und enthält ihre Grabsteine. Der Name dieser zweiten Kirche bedeutet übersetzt „die Kirche der friedlichen Ruhe“. Die Basilika ist bemerkenswert für ihre Mosaiken, insbesondere die auf dem Triumphbogen. Die Basilika wurde aufgrund von Bränden und Erdbeben mehrmals wieder aufgebaut. Der letzte Umbau erfolgte zwischen 1965 und 1974.

Anschrift

Via di Santa Prassede, 9/a
00184 Rom

Informationen

Google Maps
Webseite

Preise

kostenloser Eintritt

Öffnungszeiten

Mo-So 10:00-12:00 Uhr und
16:00-18:00 Uhr

#13 der Top Kirchen: Chiesa del Santissimo Nome di Gesù all’Argentina

#13 der Top Kirchen Chiesa del Santissimo Nome di Gesu alla Argentina

Die Chiesa del Santissimo Nome di Gesù all’Argentina, im Volksmund als Kirche des Allerheiligsten Namens Jesu, wurde im frühen 20. Jahrhundert erbaut und später zum National Historic Monument erklärt. Sie wurde vom Architekten Francisco Gianotti entworfen, der auch die Basilica del Santisimo Sacramento und die Metropolitan Cathedral entworfen hat. Die Fassade der Kirche besteht aus weißem Marmor mit einer markanten Rosette, die von einem dreieckigen Giebel gekrönt wird. Der Innenraum hat eine kunstvolle Dekoration mit Buntglasfenstern und Gemälden an Decke und Wänden. Die Kirche besteht seit mehr als 130 Jahren und ist nicht nur ein Ort, an dem Katholiken zum Gebet hingehen, sondern auch ein Touristenziel. Sie bietet für bis zu 4.000 Personen Platz.

Anschrift

Via degli Astalli, 16
00186 Rom

Informationen

Google Maps
Webseite

Preise

kostenloser Eintritt

Öffnungszeiten

Mo-So 07:30-12:30 Uhr und
16:00-19:30 Uhr

#14 der Top Kirchen: Santa Maria Sopra Minerva

#14 der Top Kirchen – Santa Maria Sopra Minerva

Santa Maria Sopra Minerva befindet sich auf der Piazza della Minerva, zwischen der Via del Corso und der Via dei Banchi Vecchi. Diese Kirche wurde ursprünglich im 4. Jahrhundert erbaut und ist ein gutes Beispiel der römischen Architektur. Sie ist auch als „Die Kirche über Minerva“ bekannt, einer christlichen Märtyrerin, die getötet wurde, weil sie sich weigerte, ihren Glauben aufzugeben. Die Fassade hat einen Marmorportikus mit Säulen und Statuen von Giovanni Duprè und Giovanni d’Alemagna. Der Innenraum besteht aus einem einzigen Schiff mit fünf Kapellen auf jeder Seite. Das Hauptaltarbild zeigt „Unsere Liebe Frau, den heiligen Petrus, den heiligen Paulus, den heiligen Johannes und den heiligen Laurentius“ von Agostino Cornacchini (1725). Ein Erdbeben und Bombenangriffe beschädigten das Gebäude. Aber es wurde viele Male restauriert. Die letzte Restaurierung fand Ende des 20. Jahrhunderts statt und wurde vom Vatikan finanziert.

Anschrift

Piazza della Minerva, 42
00186 Rom

Informationen

Google Maps
Webseite

Preise

kostenloser Eintritt

Öffnungszeiten

Mo-So 09:00-18:00 Uhr

#15 der Top Kirchen: Basilica di Santa Andrea della Valle

#15 der Top Kirchen – Basilica di Santa Andrea della Valle

Die Basilika Santa Andrea della Valle ist die größte in Rom und die bedeutendste Barockkirche der Stadt. Sie wurde zwischen 1658 und 1690 auf Wunsch von Papst Alexander VII. erbaut, um an seinen Sieg über eine von Frankreich und Venedig geführte Koalition zu erinnern. Das Äußere des Gebäudes ist mit einer Kombination aus rotem Backstein, weißem Stein und grünem Terrakotta gestaltet. Die Kirche hat einen barocken Stil, der in der Gestaltung der Fassade mit Pilastern, Säulen und Bögen zu sehen ist. Das Innere ist mit Fresken von Pietro da Cortona geschmückt, die Szenen aus dem Leben des heiligen Andreas darstellen: seine Predigt an König Agrippa; sein Martyrium in Patras; seine Beerdigung in der St.-Andreas-Kathedrale in Patras; und schließlich seine Apotheose in den Himmel.

Anschrift

Corso Vittorio Emanuele II
00186 Rom

Informationen

Google Maps

Preise

kostenloser Eintritt

Öffnungszeiten

Mo-So 07:00-12:30 Uhr und
16:00-20:00 Uhr

Was ist Deine Lieblingskirche in Rom?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Rom eine Stadt ist, die nicht nur für ihre antiken Ruinen und das köstliche Essen bekannt ist, sondern auch für ihre wunderschönen Kirchen. Es gibt Dutzende von Gotteshäusern in Rom, die für jeden etwas bieten, egal ob man gläubiger Katholik ist oder sich einfach für Architektur und religiöse Kunst interessiert. Besucher sollten unbedingt Kirchen in ihren Reiseplan aufnehmen, während sie sich auf die Vatikanstadt konzentrieren. Welche dieser Gotteshäuser möchtest Du auf keinen Fall verpassen? Lass es uns gerne wissen, indem Du Deine Lieblingskirche in den Kommentaren schreibst.

WER SCHREIBT HIER?

Wir sind urbane Abenteurer. Wir lieben es, neue Städte und die dahinterliegende Kultur zu erleben. Und wir sind immer auf der Suche nach erlebnisreichen Spots in urbanen Gegenden.

Schreibe einen Kommentar